mit-unternehmer.com
Beratungs-GmbH
Austraße 4
D-96047 Bamberg
Kontakt
mit-unternehmer.com Beratungs-GmbH  »  Leistungen  »  Mitarbeiterbeteiligung

Chancen der Mitarbeiterbeteiligung ...

In der Praxis zeigt sich immer wieder, dass Mitarbeiter, die am Erfolg oder Kapital des arbeitgebenden Unternehmens beteiligt sind, wesentlich produktiver arbeiten. Diese Wahrnehmung wird auch von zahlreichen wissenschaftlichen Untersuchungen bestätigt.

Die Ursachen des Produktivitätsvorteils von Beteiligungsunternehmen liegen dabei auf ganz unterschiedlichen Ebenen. Hierzu zählen u.a. Aspekte

Die mit Beteiligungsmodellen verbundenen positiven Produktivitätseffekte lassen oft den Gedanken entstehen, dass alleine die Einführung eines Mitarbeiterbeteiligungsmodells bereits das Unternehmen effektiver werden lässt. Dem ist jedoch nicht so, wie die Erfahrung zeigt. Von Bedeutung ist dagegen, WIE ein Modell eingeführt und im weiteren Verlauf auch praktiziert wird, damit die erwünschten Produktivitätseffekte wirklich erreicht werden.

 

... durch gezielte Modellgestaltung nutzen!

Die Thematik der Mitarbeiterbeteiligung setzt selbstverständlich ein fundiertes Wissen auf den Gebieten des Arbeits-, Steuer- und Gesellschaftsrechts voraus. Von zentraler, und letztendlich entscheidender Bedeutung ist jedoch das Wissen darüber, welche Modellbestandteile und Maßnahmen wie von den zukünftig Beteiligten aufgenommen werden (psychologische und soziale Komponente).

Aus diesem Grunde ist ausschlaggebend, dass der Mandant einen Berater an seiner Seite weiß, der auf diesem Gebiet über umfangreiches Know how verfügt. Wir gewährleisten dies durch umfangreiche, mehrere Jahrzehnte umfassende Erfahrung unserer Berater und kompromisslose Spezialisierung.

Eine Mitarbeiterbeteiligung kann entweder am Erfolg oder am Kapital ansetzen. Erstere, die Erfolgsbeteiligung, zeichnet sich dadurch aus, dass der Mitarbeiter eine geldliche Zuwendung auf Erfolgsbasis (Steigerung des Gewinns oder des Unternehmenswertes) erhält, die ihm zusätzlich zu seinem fixen oder variablen Entgelt zufließt. Die Kapitalbeteiligung beruht dagegen auf einer Einlage des Mitarbeiters im Unternehmen, welche meist in Orientierung an die Ertragskraft des Unternehmens verzinst wird.

Dies zeigt bereits, wie facettenreich der Bereich der Mitarbeiterbeteiligung  grundsätzlich ist. Unternehmen, die die Einführung eines Beteiligungsmodells anstreben, sollten diese Vielfalt für sich nutzen und so ein auf die individuellen Rahmenbedingungen und Bedürfnisse zugeschnittenes Modell gestalten.

Ausschlaggebend für die richtige Modellwahl sind aber auch die jeweiligen Rahmenbedingungen des Unternehmens. Handelt es sich am ein Start-Up-Unternehmen oder um eine bereits längere Zeit am Markt etablierte Firma? Ist das Unternehmen dem Handwerk, dem Dienstleistungssektor oder der Industrie zuzurechnen? In welchem Maße besteht die Bereitschaft, die Belegschaft über die Ertragslage zu informieren?

 

Weitergehende Informationen

Als Einstieg bieten wir Ihnen an, das Instrumentarium der Mitarbeiterbeteiligung, seine Facetten und Wirkungsweise im Rahmen eines Face-to-Face Webinars kennen zu lernen. Senden Sie uns bei Interesse eine Nachricht. Wir vereinbaren im Anschluss mit Ihnen einen Termin zur Durchführung des Webinars (Zeitaufwand 45 bis 60 Minuten).

Alternativ empfehlen wir Ihnen den Besuch unserer Seminare. Hier erhalten Sie umfassende Informationen bis hin zu Praxisbeispielen und können sich mit anderen Teilnehmern austauschen.

Selbstverständlich beantworten wir Ihnen aber auch davon unabhängig Ihre ersten Fragen telefonisch oder besuchen Sie in Ihrem Unternehmen.